Hobby-Winzer

Günther Jauch erkennt eigenen Wein nicht

In einer TV-Sendung wurde Günther Jauch der selbst gekelterte Wein vorgesetzt. Doch dem Hobby-Winzer schmeckte der eigene "Fusel" nicht.

Günther Jauch (55) fällt es offenbar schwer, seinen eigenen Wein zu erkennen. Beim SWR Uni-Talk servierte SWR-Fernseh-Chefredakteur Fritz Frey dem Talkmaster und Hobby-Winzer Wein von dessen Weingut in Rheinland-Pfalz – und Jauch erkannte ihn nicht.

"Das ist aber kein großes Gewächs, sondern geht in Richtung Kabinett oder Spätlese“, sagte er nach dem ersten Schluck. Frey konnte dazu nichts sagen, worauf Jauch sagte: „Ich weiß ja nicht, was für einen Fusel Sie hier ausschenken.“

Mit "kein großes Gewächs“ sei aber nicht gemeint, dass der Wein minderwertig sei: „Damit bezeichnet man im Allgemeinen die trockenen Weine“, sagte Jauch.

Der Moderator besitzt seit 2010 ein Weingut im 600-Einwohner-Ort Kanzem an der Saar.

( dpa/mim )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos