Nach fast 30 Jahren

Die "Bild"-Zeitung schafft das nackte Seite-1-Girl ab

Männliche Leser der "Bild" müssen jetzt stark sein. Die nackte Dame auf der ersten Seite wird abgeschafft. Die Zeitung will aber trotzdem "sexy" bleiben.

Die „Bild“-Zeitung schafft nach fast 30 Jahren das nackte „Seite-1-Girl“ ab – und macht aus dieser Entscheidung gleich die Titelstory. Unter dem Stichwort „Zapfenstreich“ wurde am Freitag in großer Aufmachung das letzte Titelblatt-Aktmodell präsentiert.

Der Abschied des zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff mit „Großem Zapfenstreich“ ist auf der Seite 1 hingegen nur eine Randgeschichte.

Seit 1984 habe die „Bild“ mehr als 5000 Nackedeis auf der Seite 1 gezeigt. Das Ende habe nun die Männerredaktion am Internationalen Frauentag (8. März) beschlossen. An diesem Tag hatten alle weiblichen Kollegen der Zeitung frei.

Allerdings soll es auch künftig nackte Tatsachen geben – „aber moderner, besser verpackt im Inneren des Blattes“, schrieb „Bild“. Das gab es auch am Freitag: Im Innenteil wurden in einer Bildergalerie gleich zehn spärlich bekleidete ehemalige Seite-1-Modelle vorgestellt.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen