Berühmte Kristallkugel

Lady Gaga schickt New York ins neue Jahr

Lady Gaga tritt in die Fußstapfen von Bill Clinton und Boxlegende Muhammad Ali: Die US-Sängerin soll in der Silvesternacht die Kristallkugel am Times Square per Knopfdruck in Bewegung setzen. Zu der Massenparty in Manhattan werden eine Million Menschen erwartet.

Foto: dpa / dpa/DPA

Lady Gaga hat die wichtigste Aufgabe in New Yorks Silvesternacht übertragen bekommen. Die 25-Jährige soll am Times Square per Knopfdruck die Kristallkugel in Bewegung setzen.

„Was für eine Ehre für eine New Yorkerin“, freute sich die Sängerin am späten Donnerstag beim Kurznachrichtendienst Twitter. Lady Gaga tritt damit in die Fußstapfen von Ex-Präsident Bill Clinton und seiner Frau Hillary sowie der Boxlegende Muhammad Ali.

Die Neujahrsparty am Times Square wird traditionell von mehr als einer Million Menschen besucht. Außerdem schauen hunderte Millionen am Fernseher zu. Dem Musiksender MTV zufolge wird Lady Gaga nicht allzu lange neben New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg auf der Tribüne verweilen. Sie habe sich zu weiteren Silvesterauftritten in ihrer Heimatstadt verpflichtet, hieß es.

Die glitzernde Kugel, die sich traditionell in den letzten 60 Sekunden des Jahres über dem Lichtermeer des Times Squares senkt, ist in diesem Jahr noch schwerer als in der Vergangenheit. Nach Angaben der Stadt wurde sie mit 288 neuen Kristallen bestückt, die eine menschliche Kette rund um den Erdball darstellen, symbolisch für globale Freundschaft.

Mit der jüngsten Ergänzung schmückt sich die 5,4 Tonnen schwere Kugel jetzt mit 2688 kristallenen Dreiecken. Sie werden von 32.256 LED-Leuchten angestrahlt.