Braunschweig

Dieb verstaut zwölf Whisky-Flaschen in Hosenbund

Die Mitarbeiterin eines Supermarktes hatte nur die Whisky-Flasche in der Jacke eines 25-Jährigen entdeckt. Die große Überraschung wartete aber in der Hose.

Foto: picture alliance / Rolf Vennenbe / picture alliance / Rolf Vennenbe/dpa

Die Hose muss dem 25-Jährigen etwas zu groß gewesen sein: In Braunschweig ist der junge Mann beim versuchten Diebstahl von zwölf Flaschen Whisky erwischt worden. Die Mitarbeiterin eines Einkaufsmarktes habe beobachtet, wie sich der Mann am Mittwochabend eine Flasche unter die Jacke geschoben hatte, teilte die Polizei mit.

Bei der anschließenden Überprüfung des Mannes staunten die Angestellten des Ladens und die Polizisten: Sie fanden zwölf Flaschen Whisky, eingeklemmt im Hosenbund. Die 0,7-Liter-Flaschen haben zusammen einen Wert von 120 Euro . Der 25-Jährige gestand den Diebstahlversuch.

Weniger kurios, dafür um so dreister lief ein versuchter Diebstahl von Alkoholika bei Aldi in Lippstadt ab. Der Filialleiter hatte den 39-Jährigen ertappt und angesprochen. Der Mann ist dort mehrfach wegen Diebstahls aufgefallen und hatte Hausverbot. Er versuchte zu flüchten und wehrte sich gegen das Festhalten durch den Markleiter.

Bei der vorläufigen Festnahme wehrte sich der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann (3,8 Promille) und versuchte eine Beamtin in die Hand zu beißen. Nach einer Blutprobenentnahme erfolgte die Zwangseinweisung durch das Lippstädter Ordnungsamt in eine psychiatrische Klinik.