Neue Domain für Sex-Seiten

Vatikan dementiert Reservierung von "vatican.xxx"

Der Heilige Stuhl muss doch fürchten, dass unter der Domain "vatican.xxx" Schmuddelinhalte im Netz landen. Ein Dritter hat sich die Rechte vor dem Papst gesichert.

Der Vatikan hat sich die für pornografische Angebote reservierte neue Internetadresse „vatican.xxx“ doch nicht gesichert. Das sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi in Rom.

Er dementierte damit Internetberichte, wonach der Vatikan die „nur für Erwachsene“ bestimmte Domain vor kurzem erworben habe , um einen Missbrauch zu verhindern.

„Tatsächlich ist diese neue Domain zwar nicht mehr verfügbar, sie wurde von anderer Seite erworben, nicht jedoch vom Vatikan“, erklärte Lombardi. Die zuständige Internetverwaltung Icann hatte die neue Domain-Endung für „Inhalte für Erwachsene“ gebilligt.

Zahlreiche Unternehmen und Institutionen sollen sich die entsprechenden Adressen gesichert haben, um damit die Verbreitung von Porno-Material unter ihrem Namen auszuschließen.

( KNA/dapd/kami )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos