"Ein Herz für Kinder"

Nach der Gala ist vor der Gala

Fast ein Jahr dauerten die Vorbereitungen der "Bild"-Spendengala "Ein Herz für Kinder". Am Freitagabend werden in Berlin nun neben dem Moderator Thomas Gottschalk auch Charlène von Monaco und Tina Turner erwartet.

Foto: David Heerde

Kaum sind sie vorbei gewesen, schon fangen sie wieder an. Die Vorbereitungen zur alljährlichen „Ein Herz für Kinder“-Spendengala, die im vergangenen Jahr am 17. Dezember stattfand und am Sonnabend in die 25. Runde geht, haben früh begonnen. Schon im Januar fing die erste Planungsphase für die Festlichkeiten an, die „gerade bei dieser Sendung keine Routine zulassen“, so Steffen Stein, Produktionsleiter bei der seit 2000 verantwortlichen Firma Schwarzkopff TV. Wie der Erlös, der bei der „Ein Herz für Kinder“-Gala der „Bild“-Zeitung zusammenkommt und für bedürftige Kinder und deren Familien bestimmt ist, sei auch die eigene Projektarbeit „mit jedem Mal gewachsen“.

Thomas Gottschalk führt durch den Abend

250 Menschen kümmern sich seit Monaten um die Planungen, den Aufbau und die Sendung, die das ZDF von 20.15 Uhr an live überträgt. Seit Wochen arbeiten sie daran, dass in der Ullstein-Halle des Axel-Springer-Hauses in Kreuzberg 500 Scheinwerfer aufgebaut, 110 Kilometer Kabel verlegt, zwölf Sattelschlepper mit Bühneneinbauten be- und entladen werden und die Fracht aus sechs 40-Tonnen-Lkw mit Lichttechnik-Einbauten ihren Weg in den Veranstaltungssaal findet. Am Veranstaltungsabend sind 150 Mitarbeiter für die Betreuung der rund 1200 Gäste da, dazu 50 Bühnenarbeiter und sechs Bühnenarchitekten. 20 Maskenbildner warten auf die zu schminkenden und zu frisierenden prominenten Gäste; zehn Kameramänner und -frauen sowie 45 Bild und Tontechniker müssen zur richtigen Zeit am richtigen Ort seien.

Das alles erforderte bislang rund 600 Liter Kaffee. Ein Wachmacher, der vor allem seit eineinhalb Wochen vermehrt zum Einsatz kommt, weil die Vorbereitungs- und Aufbauarbeiten seitdem durchgängig, sprich 24 Stunden am Tag, erfolgen.

Die TV-Zuschauer sollen von den Anstrengungen nichts merken, wenn Thomas Gottschalk durch die Gala führt und mit Gästen wie Charlène von Monaco, Tina Turner, Helen Mirren, Udo Lindenberg, Peter Maffay und Maria Furtwängler die letztjährige Spendensumme über 15,4 Millionen Euro toppt.