Berlin

Trunkenbolde prügeln vier S-Bahn-Gäste nieder

Erneut heftige Gewalt in einer Berliner S-Bahn: Zwei Betrunkene prügelten erst ein Ehepaar nieder und attackierten dann zwei weitere Personen.

Zwei Männer haben am Donnerstag in der Berliner S-Bahn gleich mehrere Fahrgäste angegriffen und verprügelt.

Als erste Opfer hätten sich die beiden Betrunkenen in der Linie 7 ein älteres Ehepaar ausgesucht, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Als das Paar am Bahnhof Jannowitzbrücke aus der Bahn entkommen konnte, griff das Duo zwei Männer an und attackierte sie mit Faustschlägen.

Eines der Opfer, ein 56-Jähriger, suchte daraufhin beim nächsten Halt am Ostbahnhof Hilfe bei Sicherheitskräften der Bahn.

Die konnten die Schläger festhalten. Den Angaben zufolge handelt es sich um einen 26- und einen 27-Jährigen, die der Polizei bereits bekannt waren.

In den vergangenen Monaten hat es immer wieder gewalttätige Übergriffe in Berlins S- und U-Bahnen gegeben. Zuletzt war ein Pärchen im Oktober im Stadtteil Wedding von einer Gruppe angegriffen und verletzt. Die übrigen Fahrgäste schritten nicht ein. Die jugendlichen Täter stellten sich kurze Zeit später der Polizei.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos
Beschreibung anzeigen