RTL-Quiz-Show

Jauchs erste Millionen-Gewinnerin ist pleite

Marlene Grabherr war die erste, die bei "Wer wird Millionär?" alle 15 Fragen richtig beantwortete. Zehn Jahre später ist sie pleite – und hat sich mit der Familie zerstritten.

Foto: RTL / RTL/ORIGINAL zu : O:\\BILDER\\B_FERTIG\\32HA213N.EPS

Marlene Grabherr war die Erste: Sie gewann als Kandidatin bei „Wer wird Millionär“ eine Millionen DM. Zehn Jahre später ist das ganze Geld weg. „Mir ist endgültig nichts mehr geblieben. Nur noch das Häuschen, das wir gekauft haben. Wir müssen sehen, wie wir über die Runden kommen“, sagte die 58-Jährige der „Bild“-Zeitung. Neben dem Eigenheim legten sich die Grabherrs noch fünf Autos zu, vier Alfa Romeo und einen Mercedes SLK.

Sie machte außerdem Luxus-Reisen durch ganz Europa. Und vor allem borgte sie Freunden und Verwandten Geld: „Viele Verwandte haben sich Geld von mir geliehen und es nie zurückgegeben“, sagte die Ex-Millionärin. Zu ihrem Bruder, ihrer Schwester und ihrer Schwiegermutter habe sie keinen Kontakt mehr, weil sie sich wegen des Geldes vollkommen zerstritten hätten.

Bislang habe sie noch keine Schulden. Aber auch keine Arbeit. Ihr Mann Edgar ist Mechaniker und verdient auch nicht sehr viel. Ob sie wieder zu Günther Jauch auf den Stuhl bei WWM wolle? Nein, sie wolle am liebsten alles vergessen, sagt Marlene Grabherr.