Glücksspiel

78 Lottospieler mit sechs Richtigen – Gewinn mager

Riesiges Glück, und doch gleichzeitig einiges Pech hatten 78 Lottospieler: Denn am Samstag tippten sie sechs Richtige, müssen sich nun aber den Millionen-Gewinn teilen.

Da träumt man sein ganzes Leben vom Sechser im Lotto – und wenn es soweit ist, gibt es nur magere 29.639 Euro. Bei der Ziehung am Samstag haben gleich 78 Lotto-Spieler sechs Richtige auf ihrem Tippschein gehabt und müssen sich den Millionen-Gewinn teilen.

Immerhin noch knapp zum Millionär wurden neun Spieler, die auch die richtige Superzahl hatten. Den Übrigen, die zwar die Zahlen 3 – 13 – 23 – 33 – 38 – 49 angekreuzt hatten, denen aber die Superzahl 5 fehlte, blieb nur ein vergleichsweise kleines Stück vom großen Jackpot.

Nur fünfmal habe es in der deutschen Lotto-Geschichte bislang noch mehr Gewinner mit einem Sechser gegeben, teilte die Toto-Lotto- Gesellschaft Baden-Württemberg in Stuttgart mit. Solche „Sechser-Fluten“ gebe es immer dann, wenn besonders eingängige Zahlen gezogen werden.

Diesmal lagen die vier ersten Zahlen immer in Zehnerschritten auseinander. Der bisherige Sechser-Rekord wurde im Januar 1988 aufgestellt: 222 Tipper hatten die Zahlen 24 – 25 – 26 und 30 – 31 – 32 angekreuzt.

Die meisten Gewinner kamen aus Nordrhein-Westfalen, dort hatten 24 Tipper sechs Richtige. In Baden-Württemberg waren es 11, in Hessen 7 und in Bayern 6.