Hunderte Flaschen beschlagnahmt

Vergiftungsgefahr – Warnung vor Bärenkrone-Wodka

Lebensmittelkontrolleure stellten in der Region Hannover Hunderte Flaschen lebensgefährlich verunreinigten Wodka fest. Die Behörden warnen vor Marken der Firma Bärenkrone.

Lebensmittelkontrolleure haben in Geschäften in der Region Hannover rund 400 Flaschen Wodka sichergestellt, der mit Methanol verunreinigt gewesen ist. Methanolvergiftungen können zu schweren Gesundheitsschäden wie Erblindung führen und sogar tödlich enden.

Die Behörden warnten deswegen am Donnerstag nachdrücklich vor dem Verzehr von Wodka der Firma Bärenkrone – konkret geht es um die Marken „Excellent Vodka V 24 Original“, „Vodka AntiVirus“ und „Premium Vodka Cosmos“.

„Wir raten dringend davon ab, die Alkoholika zu trinken, da Methanol Leber, Niere, Gehirn oder das Herz schädigen und das Sehvermögen beeinträchtigen kann. Die Wirkung tritt um zwei bis drei Tage verzögert auf“, sagte Amtsarzt Hans-Bernhard Behrends.

( dpa/mk )