US-Sportlerin

27-Jährige läuft vor der Entbindung einen Marathon

Ein ungewöhnliches Bild bot sich den Zuschauern des Marathons in Chicago: Ein hochschwangere Läuferin. Die brachte erst die 42 Kilometer hinter sich und begab sich dann direkt danach zur Entbindung in den Kreißsaal.

Eine 27 Jahre US-Marathonläuferin hat in Chicago nach einem erfolgreichen beendeten Lauf ein Kind geboren: Die Tochter von Amber Miller kam sieben Stunden nach dem Zieleinlauf zur Welt.

„Das war der längste Tag meines Lebens. Wir sind glücklich, aber erschöpft“, sagte Miller der Zeitung „Daily Herald“. „Wenige Minuten nach dem Zieleinlauf waren die Wehen stärker als ich es gewohnt war. Als sie regelmäßig wurden, habe ich einen Sandwich gegessen und bin ins Krankenhaus gefahren.“

Ihr Arzt hatte der in der 39. Woche schwangeren Frau erlaubt, an dem Marathon teilzunehmen, wenn sie die Hälfte der gut 42 Kilometer langen Strecke läuft und die andere Hälfte geht.

Nach sechs Stunden und 25 Minuten erreichte die 27-Jährige die Ziellinie.