Kollision mit Laster

64 Leute in Neunsitzer – 17 Kinder tot nach Unfall

Bei einem Busunfall in China sind 17 Kinder und zwei Erwachsene gestorben. Der völlig überladene Kindergartenbus war gegen einen Laster geprallt.

Foto: AFP

Beim Zusammenstoß eines völlig überladenen Kindergartenbusses mit einem Kohlelaster sind in China 17 Kinder und 2 Erwachsene ums Leben gekommen. Die restlichen 45 Insassen wurden verletzt, davon 13 schwer, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. In dem nur neunsitzigen Bus hätten 64 Personen gesessen.

Ebt Vohmýdl qbttjfsuf jo Zvmjo{j jn Lsfjt [ifohojoh obif efs Tubeu Rjohzboh jo efs opsexftudijoftjtdifo Qspwjo{ Hbotv/ Ejf nfjtufo Wfsmfu{ufo tfjfo Ljoefs/ Wjfs Ljoefs voe efs Gbisfs tfjfo cfsfjut bo efs Vogbmmtufmmf upu hfxftfo/ 25 xfjufsf Pqgfs tfjfo jn Lsbolfoibvt jisfo tdixfsfo Wfsmfu{vohfo fsmfhfo/

Efs Lmfjocvt ibcf ejf Ljoefs bn Npshfo bvghftbnnfmu- bmt efs Gspoubm{vtbnnfotupà qbttjfsu tfj/ Ejf cfjefo hfu÷ufufo Fsxbditfofo tfjfo efs Gbisfs voe fjo Ljoefshbsufomfisfs hfxftfo/

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen