Misshandlung

Zwei Männer quälen Kind an Bushaltestelle

An einer Bushaltestelle in Waren (Mecklenburg) haben zwei erwachsene Männer einen elfjährigen Jungen getreten und verletzt. Die Täter konnten entkommen.

Zwei Männer haben am Montag an einer Bushaltestelle in Waren/Müritz ein elfjähriges Kind misshandelt. Wie erst jetzt bekannt wurde, hob einer der beiden Täter das Kind zunächst an seiner Kapuze hoch und ließ es dann zu Boden fallen.

Dann traktierten beide Männer den Jungen mit Tritten, wie die Polizei mitteilte. Erst als eine vorbeikommende Autofahrerin anhielt und die Männer ansprach, ließen diese von ihrem Opfer ab.

Das Motiv der Attacke ist noch unklar. Der Junge wurde leicht verletzt. Die Polizei sucht nun nach der unbekannten Frau, die dem Kind zu Hilfe kam. Die Täter wurden als etwa 50 Jahre alt beschrieben und sollen Alkoholiker sein.

( dpad/cor )