Blutiger Angriff

Mutter sticht auf im Bett liegende Kinder ein

Brutale Attacke einer Mutter: Als Sohn und Tochter morgens noch im Bett liegen, sticht die 45-Jährige mit einem Messer auf sie ein und verfolgt sie bis auf die Straße.

Blutiger Angriff im Kinderzimmer: Mit einem Messer hat eine 45-jährige Frau in Ihlow (Niedersachsen) auf ihre beiden Kinder eingestochen und sie schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, lagen die 16-jährige Tochter und der elfjährige Sohn am Sonntagmorgen noch im Bett, als ihre Mutter sie aus zunächst unbekannten Gründen attackierte.

Die Kinder konnten trotz ihrer Stichwunden aus dem Haus flüchten und den 45 Jahre alten Vater alarmieren.

Die Mutter verfolgte ihren Sohn und ihre Tochter auf die Straße. Dabei griff sie auch ihren alarmierten Mann an, konnte aber von einem Nachbarn überwältigt werden. Der 45-jährige Vater blieb unverletzt. Die Tatverdächtige lebt von ihrem Mann getrennt. Sie war mit den Kindern allein im Haus.

Die Frau wurde vorläufig festgenommen und in eine psychiatrische Klinik gebracht. Während des Angriffs auf ihren Mann hatte sie sich selbst mit dem Messer in ihre Arme geschnitten. Die 45-Jährige war zunächst ebenso wenig vernehmungsfähig wie ihre Kinder. Diese wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus nach Aurich gebracht. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauerten an.