Leipziger Zoo

Fans trauern um schielendes Opossum Heidi

Sie war der Star des Leipziger Zoos: Opossum Heidi ist tot. Die Beutelratte, die durch ihren Silberblick weltberühmt wurde, musste nach Angaben des Zoos wegen verschiedener Alterserkrankungen eingeschläfert werden. Die Fans trauern.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Das Tier litt nach Angaben des Leipziger Zoos an Alterserscheinungen. Um Heidi Schmerzen zu ersparen, habe man sie am Mittwoch eingeschläfert.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Über die Grenzen Deutschlands hinaus trauern Fans um die schielende Beutelratte Heidi. Auf Heidis offizieller Facebook-Fanseite gab der Zoo Leipzig am Mittwochmittag den Tod des dreieinhalb Jahre alten Opossums bekannt. Keine Stunde später wurde der Eintrag schon über 1.200-mal kommentiert.

Fans legten eine Facebook-Seite mit dem Titel „R.I.P Heidi – we will always love you“ an. Auch auf Twitter ist die Anteilnahme groß: „Und ich dachte immer, Legenden sterben mit 27 nicht mit 3“, schreibt ein Nutzer. Bis in die USA ist die Nachricht von Heidis Tod vorgedrungen. Die Washington Post veröffentlichte die Meldung von Heidis Tod umgehend auf ihrer Internetseite.

Der Leipziger Zoo hatte am Mittwoch bekanntgegeben, dass das berühmte Zootier eingeschläfert werden musste. „Bereits seit einigen Wochen waren bei der Beutelratte Alterserscheinungen wie Bewegungsunlust und Arthrose aufgetreten, die mit Vitaminpräparaten und anderen Medikamenten behandelt wurden“, hieß es vonseiten des Zoos.

Nach vorübergehender Besserung habe sich der Zustand des mehr als dreieinhalb Jahre alten Tieres in den letzten Tagen trotz intensiver medizinischer Betreuung zunehmend verschlechtert, sodass es am Mittwoch eingeschläfert werden musste. Die schielende Heidi war wegen ihres Silberblicks Ende vergangenen Jahres weltberühmt geworden.

Unter anderem durfte Heidi im US-Fernsehen auf die Gewinner der Oscar-Verleihung "tippen". Heidi "wählte" auf das Drama "27 Hours“ als Gewinner des Oscars in der Sparte "Bester Film“. Am Ende gewann "The King's Speech". Bei den Gewinnern für die Kategorien "Bester Hauptdarsteller" und "Beste Hauptdarstellerin" lag Heidi jedoch richtig. An den beiden Abenden vor der Verleihung waren ihr Oscar-Statuetten mit den Fotos der nominierten Hauptdarsteller vorgesetzt worden, allerdings ohne sichtbare Köder.

Mit erhobener Pfote „entschied“ sich die Beutelratte für Natalie Portman und Colin Firth. Nach den Regeln der Show galt das Berühren der Statue mit der Pfote als Treffer. Das Spiel in der Sendung hat den Namen „Heidi the Cross-Eyed Possum Picks the Winners“. Die amerikanischen Fernsehmacher hatten ein Kamerateam nach Leipzig geschickt, um Material für die US-Show zu drehen.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen