Berlin

Zwei Männer attackieren 57-Jährigen in U-Bahn

Schon wieder wurde ein Mann in einer Berliner U-Bahn verprügelt. Der 57-Jährige war mit zwei jungen Männern in Streit geraten.

Foto: dapd / dapd/DAPD

Zwei junge Männer haben in der U-Bahn-Linie 6 an der Station Seestraße in Berlin-Wedding auf einen 57-Jährigen eingeprügelt. Sie traten noch auf den bereits am Boden liegenden Mann ein.

Aus zunächst unklaren Gründen war das spätere Opfer mit den beiden 20 und 25 Jahre alten Männern in einer stehenden U-Bahn in Streit geraten. Die Täter traten ihm ins Gesicht, nach einem weiteren Tritt fiel der Mann aus dem Waggon und stürzte auf den Bahnsteig. Nach Angaben der Polizei traten die Männer daraufhin nochmals auf das Opfer ein und flüchteten. Das Opfer kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Immer wieder verüben Jugendliche und junge Männer im Berliner Nahverkehr brutale Angriffe. Im Prozess um die brutale Prügelattacke vom Berliner U-Bahnhof Friedrichstraße werden im Moment die Plädoyers gehalten. Die Anklage fordert vier Jahre Jugendstrafe für U-Bahn-Schläger Torben P.