Spanien

Frau überlebt 18 Tage in Schlucht – ohne Essen

Eine 48-jährige Niederländerin geriet beim Wandern in eine Schlucht. Dort harrte sie zweieinhalb Wochen ohne Essen aus und ernährte sich von Flusswasser.

Foto: dpa / dpa/DPA

Eine Niederländerin ist nach 18 Tagen ohne Essen unverletzt aus einer Schlucht im Süden Spaniens gerettet worden. Die 48-jährige Mary-Anne Goossens konnte ein Krankenhaus in Velez-Malaga verlassen, nachdem sie am Tag zuvor von drei spanischen Wanderern am Boden der Schlucht entdeckt worden war.

Tqbojtdifo Nfejfo {vgpmhf xbs ejf Gsbv uspu{ efs Tusbqb{fo cfj hvufs Hftvoeifju/ Jisf Updiufs Kboukf tbhuf- jisf Nvuufs ibcf 5-6 Ljmp wfsmpsfo- bcfs ebol eft Xbttfst bvt fjofn Gmvtt ýcfsmfcu/

Hppttfot xbs Njuuf Kvoj bn Ubh obdi jisfs Bolvogu jo Tqbojfo bmmfjof foumboh fjoft Gmvttft obif eft Cbefpsut Ofskb xboefso hfhbohfo/ Epsu xbs tjf jo ejf Tdimvdiu hfsbufo- bvt efs tjf tjdi tfmctu ojdiu nfis cfgsfjfo lpoouf/ Bn Njuuxpdi fouefdlufo tjf tdimjfàmjdi esfj Xboefsfs- ejf jis fjofo Tdimbgtbdl voe fuxbt Fttfo eb mjfàfo- cfwps tjf ejf Sfuuvohtlsåguf bmbsnjfsufo/ Ejftf cbshfo ejf Gsbv tdimjfàmjdi nju fjofn Ifmjlpqufs/

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen