Trennungsgerücht

Prinzessin Madeleine sagt geplante Hochzeit ab

Königin Silvia hat es bestätigt: Die schwedische Prinzessin Madeleine (27) wird ihren Verlobten Jonas Bergström (31) vorerst doch nicht heiraten. Gerüchte über einen Bruch zwischen dem Paar wies die Königin zumindest indirekt zurück. Schwedens Medien sind anderer Ansicht.

Foto: dpa

"Leider gibt es dieses Jahr keine Hochzeit“, sagte Königin Silvia in der Stockholmer Zeitung „Aftonbladet“ und bestätigte damit das Gerücht, dass es in diesem Jahr keine Hochzeit zwischen der schwedischen Prinzessin Madeleine (27) und ihrem Verlobten Jonas Bergström (31) geben wird.

Gerüchte über einen Bruch zwischen dem Paar wies die Königin zumindest indirekt zurück: „Im Moment passiert sehr viel, und alles ist so intensiv. Ich finde, dass Madeleine ein Recht auf Ruhe rund um ihre eigene Hochzeit hat.“ Zwischen den Verlobten sei „alles gut“.

Am 19. Juni steht in Stockholm das Ja-Wort zwischen Kronprinzessin Victoria (32) und ihrem Verlobten Daniel Westling (36) an.

Schwedische Medien hatten berichtet, dass Victorias jüngere Schwester und ihr Verlobter in den vergangenen Monaten zunehmend getrennte Wege gehen und auch ihre gemeinsame Wohnung in Schwedens Hauptstadt aufgegeben haben.