Nach 29 Stunden

61-Jährige bricht Schwimmversuch nach Florida ab

Diana Nyad wollte in einer Woche die 160 Kilometer von Kuba zur US-Ostküste zurücklegen – trotz der Gefahr einer Hai-Attacke. Doch nach der Hälfte brach sie ab.

Foto: picture alliance / dpa / picture alliance / dpa/EFE

Auf halber Strecke hat die Amerikanerin Diana Nyad ihren Versuch abgebrochen, als erster Mensch ohne Haikäfig von Kuba bis zu den Florida Keys zu schwimmen. Die 61-Jährige sei nach 29 Stunden im Wasser in ein Boot geholt worden, hieß es über ihren Twitter-Account.

„Es ist vorbei“, schrieb Elaine Lafferty, die den Angaben zufolge mit im Boot saß. Nyad habe selbst entschieden, den Versuch zu beenden. In einer Online-Aufzeichnung ihrer Strecke war zu sehen, dass die Schwimmerin an den östlichen Rand ihres geplanten Kurses gedrängt wurde. Sie hatte schon 1978 im Alter von 28 Jahren versucht, in einem stählernen Haikäfig die Strecke zu schwimmen.