Heckenschütze

Unbekannter feuert auf Gäste einer Geburtstagsfeier

Schüsse statt Partyböller: Etwa 40 Geburtstagsgäste in Bayern wurden von einem Schützen überrascht. Wohl aus einem Maisfeld heraus feuerte der mit einem Luftgewehr.

Es war ein hinterhältiger Angriff aus dem Verborgenen heraus: Gäste einer Geburtstagsfeier im schwäbischen Waltenhausen sind beschossen worden – vermutlich mit einem Luftgewehr. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, wurden zwei Menschen leicht verletzt.

Der Vorfall ereignete sich in einem kleinen Waldstück nördlich von Waltenhausen (Landkreis Günzburg in Bayern). In einem ehemaligen Schützenhaus fand eine private Geburtstagsfeier mit etwa 40 Gästen statt. Ersten Ermittlungen zufolge wurden kurz vor Mitternacht mehrere Schüsse abgegeben. Bei der Tatwaffe handelte es sich vermutlich um ein Luftgewehr.

Zwei 26 und 34 Jahre alte Männer, die sich im Freien aufhielten, wurden am Rücken getroffen. Die Polizei vermutet, aus einem angrenzenden Maisfeld gezielt auf die Partygäste geschossen wurde.

Obwohl die Beamten bei der Fahndung nach dem unbekannten Täter noch in der Nacht absuchten und auch einen Hubschrauber einsetzten, blieben sie zunächst erfolglos. Auch die Hintergründe der Tat sind bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.