Nach Terminabsagen

Topmodel Jana Beller von Agentur gefeuert

Die Managementagentur One-eins hat den Vertrag mit "Germany's Next Topmodel"-Siegerin Jana Beller fristlos gekündigt, da eine "professionelle Zusammenarbeit unmöglich" sei. Die 20-Jährige hatte zahlreiche Termine abgesagt.

Knapp zwei Monate nach dem Finale von Heidi Klums ProSieben-Show „Germany's Next Topmodel“ hat die Managementagentur One-eins den Vertrag mit Siegerin Jana Beller (20) aufgelöst. „Wir haben heute den Managementvertrag mit Jana Beller fristlos gekündigt“, teilte die Agentur am Montag auf ihrer Homepage mit.

„Wir bedauern sehr, dass dieser bislang einmalige Schritt notwendig wurde, aber Frau Bellers Verhalten seit der Finalsendung machte eine weitere professionelle Zusammenarbeit unmöglich“, hieß es weiter. „Der Titel „Germany's Next Topmodel“ wird ihr in der Mode- und Model-Welt sicherlich dennoch weiterhelfen.“

ProSieben-Sprecher Christoph Körfer teilte mit: „Wir verstehen, warum sich das One-eins-Management zu diesem Schritt entschieden hat. Für die weitere Karriere wünschen wir Jana alles Gute.“

Die „Bild“-Zeitung hatte am Montag darüber berichtet, dass die Siegerin der sechsten „GNTM“-Staffel mehrere Verpflichtungen abgesagt habe. Model-Jobs für die Marken Camp David und Guido Maria Kretschmer habe sie nicht wahrgenommen. Die Fashion Week in Berlin habe sie genauso ausgelassen wie die Einladung eines Stuttgarter Modehauses am vergangenen Donnerstag.

"GNTM“-Juror Thomas Rath im Magazin "in“: "Jana ist nicht erreichbar, man bekommt sie nur schwer ans Telefon. Vielleicht ist ihr der plötzliche Ruhm ein bisschen zu Kopf gestiegen“