Bayern

Zwei Tote nach Explosion zweier Reihenhäuser

Womöglich handelt es sich um eine Verzweiflungstat eines Ehepaars: Nach der Explosion zweier Wohnhäuser nahe Würzburg wurden zwei verkohlte Leichen gefunden.

Foto: dpa / dpa/DPA

Bei der Explosion zweier Reihenhäuser in Winterhausen (Kreis Würzburg) sind in der Nacht zwei Menschen getötet worden. In einem der Häuser seien am Morgen zwei verkohlte Leichen gefunden worden, sagte Polizeihauptkommisar Karl-Heinz Schmitt.

Es spreche vieles dafür, dass die Explosion vorsätzlich ausgelöst wurde. Es sei in dem Haus eine Gasflasche an ungewöhnlicher Stelle gefunden worden, die vermutlich die Detonation ausgelöst habe, sagte Schmitt.

Ob es sich bei den Toten um das vermisste Ehepaar, einen 61- jährigen Mann und eine 44-jährige Frau handele, ist noch unklar. Aufgrund des Zustands der Leichen sei eine Identifizierung vermutlich nur über ein DNA-Gutachten möglich.

Das Ehepaar hätte am Folgetag der Explosion ausziehen sollen, sagte Schmitt. Es habe jedoch keine Aktivitäten dazu im Vorfeld gegeben. Die Hintergründe seien noch vollkommen unklar.

Bei der Explosion waren die Reihenhäuser völlig zerstört worden. Das Ehepaar aus dem anderen Haus hatte sich selbst in Sicherheit bringen können. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen die beiden angrenzenden Gebäude bereits vollständig in Flammen. Anwohner hatten vor Ausbruch des Feuers Knallgeräusche gehört.