Malibu

Schwarzenegger-Sohn bei Surfunfall schwer verletzt

Schock für den Terminator: Beim Surfen verletzte sich Sohn Christopher schwer. Der Unfall brachte Schwarzenegger und Noch-Ehefrau Maria Shriver einander wieder näher.

Der jüngste Sohn von Arnold Schwarzenegger (63) und Maria Shriver (55) liegt nach einem Unfall im Krankenhaus. "Vor einigen Tagen erlitt unser Sohn Christopher am Strand einen Unfall", teilten Schwarzenegger und Shriver in einer gemeinsamen Erklärung am Freitag dem Internet-Portal "Tmz.com" mit.

"Er ist ein tapferer Junge und es ist zu erwarten, dass er vollständig genesen wird", hieß es weiter. Die Familie hätte eine "sehr besorgniserregende" Woche hinter sich.

Die in Scheidung lebenden Eltern bedankten sich für das rasche Eingreifen der Rettungsschwimmer und Notärzte. Weitere Angaben über den Unfall und das Ausmaß der Verletzungen machten sie nicht.

"Tmz.com" zufolge war der 13-jährige Junge am Strand von Malibu von einer Welle erfasst worden. Neben mehreren Knochenbrüchen sei dabei auch seine Lunge kollabiert.

Christophers ältere Schwester Katherine twitterte am Freitag, dass es ihrem Bruder schon besser gehe. "Er ist ein zäher kleiner Junge", schrieb sie in ihrer Twitterbotschaft. "Bitte betet weiter für ihn!".

Shriver und Schwarzenegger haben zusammen vier Kinder, Katherine (21) Christina (20), Patrick (17) und Christopher (13). Ende April feierte das Paar seinen 25. Hochzeitstag.

Kurz darauf gestand Schwarzenegger öffentlich, ein Kind mit einer langjährigen Haushälterin der Familie gezeugt zu haben. Der Junge ist 13 Jahre alt. Anfang Juli reichte Shriver die Scheidung ein.