Argentinien

Maradona übersteht Autounfall unverletzt

Argentiniens Fußballstar Diego Maradona ist mit seinem Auto frontal gegen einen Linienbus gefahren. Zum Glück ging der Unfall in Buenos Aires glimpflich aus.

Foto: REUTERS / Reuters

Argentiniens Fußball-Idol Diego Maradona hat einen Autounfall am Montag in Buenos Aires anscheinend unverletzt überstanden. Das Auto, in dem der Weltmeister von 1986 und seine Freundin saßen, kollidierte mit einem Bus.

Maradona kam mit einer Knieprellung davon. Seine PartnerinVeronica Ojeda schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe – ohne weitere Folgen, wie eine Untersuchung im Hospital ergab.

Klinik-Direktor Oscar Sico gab schon schnell Entwarnung: „Den beiden geht es gut, sie sind unverletzt.“ Maradona habe selbst darauf bestanden, sicherheitshalber zum Routinecheck in die Klinik zu fahren.

Der 50-Jährige war auf dem Weg zu seiner Mutter. Die 81-jährige Dalma Franco wird wegen akuter Herzprobleme derzeit in einem Krankenhaus in Buenos Aires künstlich beatmet.

Die argentinische Fußball-Legende war im Jahr 2000 bereits einmal gegen einen Bus gefahren, als er in Havanna war.