Zu schneller Schimmel

Entlaufenes Pferd von Radarfalle geblitzt

Schneller als die Polizei erlaubt war ein Pferd in der Innenstadt von Meppen. Das Tier war aus seiner Koppel geflüchtet, in den abendlichen Berufsverkehr gerannt und schließlich von der Polizei in einer Radarfalle geblitzt.

Foto: dpa / dpa/DPA

Ein Pferd ist im Emsland (Niedersachsen) in einer Radarfalle geblitzt worden. Das Tier war von einer Koppel ausgebüxt und rannte in Meppen im abendlichen Berufsverkehr über eine Hauptstraße.

Schneller als die Polizei erlaubt war der Gaul aber nicht: Die Radarfalle wurde nicht von dem Schimmel ausgelöst, sondern von einem Wagen danach, der bei Rot über die Ampel fuhr.

Offenbar war der Autofahrer von dem ungewöhnlichen Verkehrsteilnehmer vor ihm so abgelenkt, dass er das Rotlicht nicht bemerkte. Wie eine Sprecherin des Landkreises Emsland am Donnerstag mitteilte, konnte das Pferd einige Kilometer später wieder eingefangen werden. „Alle Beteiligten – auch das Pferd – haben den Verstoß unverletzt überstanden“, teilte die Sprecherin mit.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen