Unglück beim FC Twente

Ein Toter bei Einsturz von Stadiondach in Enschede

Bei Umbauarbeiten im Stadion des FC Twente im niederländischen Enschede ist ein Mann getötet worden. Zahlreiche Bauarbeiter wurden zum teil schwer verletzt. Unter den Trümmern werden noch weitere Menschen vermutet.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Ein Bauarbeiter stirbt bei Unglück im Enscheder Fußballstadion, weitere 14 Menschen werden verletzt.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Beim Einsturz eines Tribünendachs bei Bauarbeiten im Fußballstadion der niederländischen Stadt Enschede ist ein Arbeiter getötet worden. 14 weitere Menschen wurden bei dem Unglück im Stadion des FC Twente verletzt, wie Bürgermeister Peter den Oudsten am Donnerstag mitteilte.

Die Rettungskräfte könnten noch nicht ausschließen, dass unter den Trümmern noch Menschen liegen. Die Suche werde mit Spezialkameras fortgesetzt.

Zehn Verletzte wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht, zwei von ihnen hätten schwere Verletzungen erlitten.

Die Ursache des Einsturzes blieb zunächst unklar. Das zusammengebrochene Dach war Teil einer gerade im Bau befindlichen Erweiterung der Zuschauertribünen in „de Grolsch Veste“, dem Heimatstadion des Fußballvereins FC Twente.

Das Stadion des holländischen Vizemeisters wird derzeit von 24.000 auf 30.000 Plätze ausgebaut.