Griechenland

Baby kommt im Schein von Handydisplays zur Welt

Geburt im Dunkeln: Weil der Strom auf der Urlaubsinsel Samos ausgefallen war, fehlte im Kreißsaal das Licht. Deshalb griffen alle schnell zu ihren Telefonen.

Wegen eines Stromausfalls im Krankenhaus hat eine Griechin ihr Kind im schwachen Schein von Handydisplays zur Welt gebracht. „Wir haben den Arzt im Dunkeln schreien hören, dass wir irgendwie für Licht sorgen sollen“, berichtete der Vater der Frau der Nachrichtenagentur Ana über den Vorfall auf der Urlaubsinsel Samos.

Kurzerhand hätten die Anwesenden ihre Mobiltelefone gezückt und damit zumindest für ein bisschen Licht gesorgt. Das Baby sei gesund und munter zur Welt gekommen, berichtete der stolze Großvater.

Den Angaben zufolge fiel auf der gesamten Ägäis-Insel der Strom aus. Die betroffene Familie schaltete die Staatsanwaltschaft ein. Sie will herausfinden lassen, was den Blackout verursachte, von dem laut Ana auch die Intensivstation des Krankenhauses betroffen war.