Luftige Geburt

Baby kommt in Hubschrauber zur Welt

Kurz nach dem Start eines Rettungshubschraubers in Österreich setzte bei einer Frau die Geburt ein. Die kleine Janine kam noch in der Maschine zur Welt.

Foto: picture-alliance / Eibner-Presse / picture-alliance / Eibner-Presse/picture alliance

Auf einem Hubschrauberflug von Österreich nach Bayern ist die kleine Janine zur Welt gekommen. Der Traunsteiner Rettungshubschrauber "Christoph 14" war auf dem Rückflug von einem Einsatz im Raum Altötting, als die Rettungsleitstelle in Salzburg dringend einen Notarzt anforderte. Im österreichischen Ostermiething stehe eine Geburt bevor.

Die Retter änderten den Flugplan, um die Frau mit einsetzenden Wehen aufzunehmen. Doch die kleine Janine hatte es eilig: Kurz nach dem Start setzte die Geburt ein. Der Pilot landete nach Angaben der Bundespolizei auf einem Acker bei Taching im Kreis Traunstein, wo die Kleine das Licht der Welt erblickte.

Nur acht Minuten alt startete die Neugeborene zu ihrem ersten Flug zum Klinikum Traunstein. Dort wurden Mutter und Kind schon auf der Kinderstation erwartet. Der offizielle Eintrag ins Flugbuch des Rettungshubschraubers: Start: Ostermiething 11:10 Uhr, ein Passagier – Landung: Traunstein 1:27, zwei Passagiere. Bemerkung: Mutter und Kind wohlauf.