RTL-Castingshow

Zwei Mitglieder müssen DSDS-Jury verlassen

Am Samstag ist das Finale von "Deutschland sucht den Superstar". Nur wenige Stunden vorher wurde ein Wechsel innerhalb der Jury bekannt.

Foto: dpa / dpa/DPA

Bei der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" ("DSDS") gibt es laut einem Medienbericht einen Wechsel innerhalb der Jury. Die Co-Juroren Fernanda Brandao und Patrick Nuo werden bei der nächsten Staffel des RTL-Flaggschiffes nicht mehr dabei sein. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Demnach wird das Finale am Samstag ihre letzte Sendung neben Dieter Bohlen sein. Sie sollen bei einer internen Zuschauerbefragung keine guten Ergebnisse erzielt haben.

Dabei hatte Chef-Juror Dieter Bohlen Brandao und Nuo selbst ausgewählt und große Hoffnungen in sie gesetzt. "Ich habe gerne und professionell mit Patrick und Fernanda gearbeitet. Aber "DSDS" ist auch deshalb so erfolgreich, weil es immer wieder Veränderungen gibt", zitiert das Blatt Dieter Bohlen.

In mehreren Live-Sendungen wurde Patrick Nuo vom Publikum ausgebuht. Fernanda Brandao soll vor allem bei den weiblichen Zuschauern durch ihre gewagten Outfits durchgefallen sein.

Dieter Bohlen bleibt dagegen in der Show. "Ich freue mich jetzt auf neue Kollegen", sagte er laut "Bild". Außerdem kündigte Bohlen für die letzte Liveshow weitere Veränderungen an. "Es gibt zwei Neuerungen, die "DSDS" grundlegend verändern werden.". Näher wollte Bohlen nicht darauf eingehen.