Skandal-Buch

Autor von Pädophilen-Leitfaden erhält milde Strafe

Sein Buch sorgte in den USA für Empörung: Wegen des Vertriebs eines Pädophilen-Ratgebers wurde ein Mann zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Foto: ddp

Ein Gericht im US-Staat Florida hat den Autor eines Ratgebers für Pädophile zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Als Teil eines Handels mit der Staatsanwaltschaft bestritt der 48-jährige die Tatvorwürfe nicht. Sein Buch mit dem Titel „The Pedophile’s Guide to Love an Pleasure“ (zu Deutsch: Pädophilen-Leitfaden für Liebe und Vergnügen) hatte im November für Aufsehen gesorgt, als es im Katalog des Onlinehändlers Amazon auftauchte. Das im Selbstverlag erschienene Buch wurde kurz darauf wieder aus dem Angebot entfernt.

In einem Interview mit dem amerikanischen Fernsehsender CBSverteidigte der Autor sein Buch und warb um Verständnis für Pädophile. Diese würden völlig zu Unrecht "dämonisiert", da die Liebe zu Kindern nichts Schlechtes sei, solange es sich um einen freiwilligen Kontakt handele. Sich selbst bezeichnete der Mann nicht als Pädophiler. Er habe nur Sex mit Erwachsenen.

Von dem Gericht war der Autor wegen des Vertriebs von Material, auf dem Minderjährige unangemessen abgebildet waren, angeklagt worden. Er soll seine Bewährungsstrafe in seinem Wohnort im US-Staat Colorado verbüßen. Er wird nicht als Sexualstraftäter eingetragen.