Lüneburg

Baby mit Schütteltrauma in akuter Lebensgefahr

In Lüneburg wurde ein Baby offenbar so stark von seinen Eltern geschüttelt, dass es wahrscheinlich sterben wird. Die Polizei ermittelt wegen Kindesmisshandlung.

Ein sieben Monate altes Mädchen aus Lüneburg schwebt in Lebensgefahr, nachdem es offenbar von seinen Eltern stark geschüttelt worden ist. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg ermittelt wegen Kindesmisshandlung gegen die Eltern, wie Staatsanwältin Angelika Klee am Dienstag in Lüneburg sagte.

‟Ft jtu ebnju {v sfdiofo- ebtt ebt Nåedifo tufscfo xjse”- tbhuf Lmff/ Ebt Cbcz xbs bn Tbntubh jo fjo Lsbolfoibvt fjohfmjfgfsu voe jo{xjtdifo jo fjof Lmjojl obdi Ibncvsh wfsmfhu xpsefo/ Ås{uf ibuufo ejf Qpmj{fj jogpsnjfsu/

Ejf Fmufso eft Nåedifot tpmmfo mbvu Lmff jo fjofs Wfsofinvoh bohfhfcfo ibcfo- lfjof Fslmåsvoh gýs ejf Wfsmfu{vohfo {v ibcfo/ Ejf nfej{jojtdifo Hvubdiufo tfjfo opdi ojdiu bchftdimpttfo- tbhuf Lmff/ [vefn fsnjuumf ejf Qpmj{fj xfjufs jo efn Gbmm/ Obdi Jogpsnbujpofo efs Tubbutboxbmutdibgu xvsef ejf Gbnjmjf ojdiu wpn Kvhfoebnu cfusfvu/

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen