Dezember 2010

Hendrikje Fitz ist frisch verliebt

Die Schauspielerin hat ihr Herz wieder verschenkt: Der Star aus der Serie "In aller Freundschaft" ist in einen Italiener verliebt. Der Altersunterschied stört sie nicht.

Foto: ARD-Foto / ARD

Friseurin, Restaurantbesitzerin, Physiotherapeutin: Als Pia Heilmann bei „In aller Freundschaft“ wechselt Hendrikje Fitz nur die Jobs, nicht die Männer. Seit zwölf Jahren und mittlerweile 500 Folgen (heute, 21.05 Uhr, ARD) ist sie mit dem Chefarzt der Sachsenklinik (Thomas Rühmann) verheiratet, zweifache Mutter und Oma.

Im wahren Leben hat die 47-Jährige gerade wieder ihr Herz verloren. In der Toskana. „Er heißt Marko. Wir haben uns im Juli in einer Strandbar kennengelernt.“ Die Geschichte dazu könnte auch gut im Drehbuch stehen. „Wir haben gleich am ersten Abend geknutscht wie die Teenager“, sagt Hendrikje Fitz, die regelmäßig ins Landhaus ihrer Familie in die Toskana fährt und im Sommer eigentlich noch gar nicht über ihren Ex-Freund Mirco hinweggekommen war. Mit dem 36-jährigen Italiener hatte sie acht Jahre lang eine Fernbeziehung geführt. „Diesmal könnte es was Ernstes sein“, hofft die Schauspielerin. „Marko ist nur sechs Jahre jünger.“

Hochzeit und Kinder sind für Hendrikje, die mit ihren Hunden Otto und Mü in Charlottenburg lebt, kein Thema: „In meiner Familie wimmelt es von kleinen und großen Kindern. In diesem Leben sehe ich meine Aufgabe eher als große Schwester und Tante.“ Zum Arzt geht die TV-Chefarztgattin nicht gern: „Ich bin mehr der Naturmedizin zugetan.“ Trotzdem musste sie sich jetzt impfen lassen, weil sie mit den Kolleginnen Alexa Maria Surholt und Cheryl Shepard im März drei Wochen auf dem „Mercy Ship“ arbeiten will.

>>>8. April 2016: Schauspielerin Hendrikje Fitz stirbt mit 54 Jahren in Berlin

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.