Selbstmord

Niederländer stürzt sich vom schiefen Turm von Pisa

Ein 21-jähriger Niederländer ist vom schiefen Turm von Pisa in den Tod gesprungen. Das Gebäude wurde erst wenige Tage zuvor wiedereröffnet.

Foto: dpa / dpa/DPA

Kurz nach der Renovierung des schiefen Turms von Pisa hat sich ein niederländischer Tourist von dem Bauwerk in den Tod gestürzt. Der 21-Jährige habe sich eine Eintrittskarte für das Wahrzeichen der norditalienischen Stadt gekauft und sei hinaufgestiegen, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa.

Im vierten Stockwerk sei der Tourist über eine Metallabsperrung gesprungen und habe sich so das Leben genommen. Der aus dem 12. Jahrhundert stammende Turm war erst diese Woche nach jahrelangen Renovierungsarbeiten wiedereröffnet worden.