Unglück

Elf Tote bei Explosion in chinesischem Bergwerk

Im Nordosten Chinas sind in einem Kohlebergwerk mindestens elf Bergarbeiter gestorben. Sechs weitere wurden bei der Explosion verletzt.

Bei einer Explosion in einem Kohlebergwerk im Nordosten Chinas sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere Bergleute würden nach dem Unglück in Baishan in der Provinz Jilin vermisst, teilte ein Sprecher der Provinzregierung mit. Sechs Kumpel wurden demnach durch die Explosion verletzt.

Chinas Bergwerke gelten aufgrund von Korruption, lascher Sicherheitsbestimmungen und unzureichender Kontrollen als die gefährlichsten der Welt. 2010 starben nach offiziellen Angaben täglich im Durchschnitt mehr als sechs Menschen bei Minenunglücken. Arbeiterrechtsgruppen gehen von noch höheren Opferzahlen aus, da viele Unglücke von den Minenbetreibern vertuscht würden.