Skandalrocker

Pete Doherty soll in Plattenladen eingebrochen sein

Lange nichts mehr gehört von Pete Doherty. Jetzt ist er zurück in den Schlagzeilen – und zwar mit einem angeblichen Einbruch in Regensburg.

Der britische Skandalrocker Pete Doherty (Babyshambles) soll in der Regensburger Altstadt in einen Plattenladen eingebrochen sein. Das berichtet die Online-Ausgabe der „Mittelbayerischen Zeitung“ unter Berufung auf die Aussagen einer Zeugin.

Der Regensburger Polizeisprecher Michael Rebele bestätigte auf dapd-Anfrage, dass es im Zusammenhang mit dem Einbruch einen prominenten Beschuldigten gebe. Den Namen Doherty wollte Rebele aber nicht nennen. Der Sprecher machte keine Angaben, ob der Verdächtige bereits vernommen wurde. Bei dem Einbruch wurden eine Gitarre und mehrere Platten entwendet.

Doherty hält sich seit Ende Februar für Dreharbeiten zu einem Spielfilm in Regensburg auf. Laut dem Bericht soll die Zeugin in der Nacht zum Dienstag beobachtet haben, wie drei offensichtlich betrunkene und englischsprechende Männer das Schaufenster des Ladens einschlugen. Einen der Männer habe die Frau als Doherty identifizieren können, heißt es in dem Bericht.

Doherty hat mit Drogenexzessen und seiner turbulenten Beziehung mit Supermodel Kate Moss immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Für die Literaturverfilmung „Bekenntnisse eines jungen Zeitgenossen“ nach einem Roman von Alfred de Musset steht der 31-jährige derzeit gemeinsam mit dem deutschen Kinostar August Diehl vor der Kamera.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen