Stralsund

Linke-Politiker angeblich notorischer Klopapier-Dieb

200 Rollen Klopapier sind aus dem Stralsunder Rathaus verschwunden. Jetzt wurde ein Verdächtiger ertappt: ein Mitglied der Linken, das im Wirtschafts-Ausschuss sitzt.

Foto: picture alliance / Arco Images G / picture alliance / Arco Images G/Arco Images GmbH

Ein möglicherweise notorischer Klopapier-Dieb ist im Stralsunder Rathaus erwischt worden. Mit dem jungen Mann, der als sachkundiger Einwohner für die Linke im Ausschuss für Wirtschaft sitzt, befasst sich nun die Staatsanwaltschaft.

Es werde wegen des Diebstahls „geringwertiger Sachen“ ermittelt, sagte Behördensprecher Ralf Lechte.

Der Mann war am Abend zuvor nach einer Fraktionssitzung der Linken mit einer Rolle Toilettenpapier im Rucksack und einer weiteren Rolle in der Hand ertappt worden, wie der Radiosender „Ostseewelle“ berichtete.

Mitarbeiter der Stadtverwaltung hatten den Mann in flagranti erwischt, nachdem sie sich auf die Lauer gelegt hätten, schreibt die "Ostseezeitung".

Reinigungskräfte hatten in den vergangenen Wochen den Diebstahl von insgesamt rund 200 Rollen beklagt.

Ob dem 23-Jährigen alle verschwundenen Rollen zugeordnet werden könnten, bleibe aber abzuwarten, hieß es bei der Staatsanwaltschaft.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen