Hannover

Mädchen findet Boa constrictor in der Toilette

Schrecken beim Gang auf die Toilette in Hannover: Ein Kind öffnete den Klo-Deckel und blickte in die Augen eine Würgeschlange.

Foto: dapd / dapd/DAPD

Eine Schlange in einer Toilette hat einem siebenjährigen Mädchen in Hannover einen argen Schrecken versetzt. Als das Kind am Samstag in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses den Toilettendeckel anhob, züngelte ihr eine Boa constrictor entgegen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die von der Mutter des Kindes alarmierten Polizisten verständigten die Tierretter der Feuerwehr. Die Schlange ließ sich allerdings nicht fangen, sondern zog sich in das Abwasserrohr zurück.

Nach Auskunft der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo) handelte es sich um eine für Menschen ungefährliche Würgeschlange. Vermutlich war das Reptil aus einem Terrarium entwichen. Wem das Tier gehört, war zunächst unklar.

Boas seien wie andere Schlangen auch wasserliebend, sagte Michael Fehr von der TiHo. Es sei denkbar, dass sich das Tier deswegen in die Toilette seines Besitzers begeben habe und über das Abwassersystem in eine andere Wohnung gelangt sei. Dass die wärmeliebende Schlange bei den aktuellen Temperaturen von außen über das Fenster in die Wohnung gelangt sein könnte, hielt der Experte dagegen für unwahrscheinlich. Denkbar sei bestenfalls, dass das Tier innerhalb des Hauses, beispielsweise durch eine geöffnete Tür, gekommen sei.

Bei der entdeckten Schlange, die per Foto als Boa constrictor identifiziert wurde, handele es sich augenscheinlich um ein Jungtier, sagte Fehr. Den Körperumfang schätzte er auf „besenstieldick“. Schlangen dieser Art könnten sich unter Wasser bewegen, allerdings auch nicht allzu lang.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen

Meistgelesene