USA

Sechs Tote im Haus eines Vergewaltigers gefunden

Im US-Bundesstaat Ohio hat die Polizei im Haus eines verurteilten Vergewaltigers sechs zum Teil stark verweste Frauenleichen gefunden. Der 50-jährige Tatverdächtige wurde anschließend in Cleveland festgenommen. Er wurde 2005 aus dem Gefängnis entlassen. Die meisten Frauen sind erwürgt worden.

In der Wohnung eines verurteilten Vergewaltigers in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio sind sechs zum Teil stark verweste Frauenleichen gefunden worden.

Die meisten der bislang nicht identifizierten Frauen seien vermutlich erwürgt worden, sagte ein Gerichtsmediziner.

Der 50-jährige Mann wurde am gleichen Tag in der Nachbarschaft festgenommen, nachdem ein Anwohner ihn auf der Straße erkannt und die Polizei alarmiert hatte.

Er war wegen einer Vergewaltigung aus dem Jahr 1989 verurteilt worden und kam 2005 nach 15 Jahren Haft aus dem Gefängnis frei.

Insgesamt seien sechs Leichen entdeckt worden – fünf im Haus, eine weitere Leiche sei im Hof vergraben gewesen. Die Leichen könnten demnach bis zu sechs Monate lang in dem Haus gelegen haben.

Grund für die Hausdurchsuchung war nach Angaben eines anderen Beamten ein Verdacht wegen eines neuen Falls von Vergewaltigung und Raub. Um die Identität der Opfer zu klären geht die Polizei nun die Vermisstenanzeigen seit Juni 2005 durch, dem Monat, in dem der 50-Jährige aus der Haft entlassen wurde.

In den vergangenen Monaten sind in den USA mehrere Serienmorde bekannt geworden. Im September wurde im US-Bundesstaat Florida ein Mann festgenommen, der seine Ehefrau und seine fünf kleinen Kindern ermordet haben soll.

In Wisconsin wurde ebenfalls im September ein Mann festgenommen, dessen DNA-Spuren an den Leichen von neun innerhalb von 21 Jahren ermordeten Frauen festgestellt wurden. Acht der Frauen waren Prostituierte.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen