ZDF-Serie

"Traumschiff"-Kapitän Heinz Weiss ist tot

Als Kapitän brachte er seine Gäste stets sicher zu ihrem Reiseziel. Nun ist "Traumschiff"-Schauspieler Heinz Weiss gestorben.

Foto: picture-alliance / dpa / dpa

Der als Kapitän Hansen bekannt gewordene "Traumschiff"-Schauspieler Heinz Weiss ist tot. Er starb im Alter von 89 Jahren in München, wie die Zeitschrift "Bunte" in ihrer Onlineausgabe berichtet. Weiss soll demnach bereits am Samstag verstorben sein. Die Familie des Schauspielers veröffentlichte am Mittwoch eine Todesanzeige in der "Süddeutschen Zeitung“.

Die Produktionsfirma Polyphon bestätigte "Morgenpost Online" den Todesfall.

Weiss spielte von 1983 bis 1999 insgesamt 27 Mal den Kapitän Heinz Hansen. Zuvor wirkte er in mehr als 150 Filmen und TV-Serien mit.

Nach einer Blutvergiftung 1999 musste dem Schauspieler ein Bein amputiert werden. Damals wäre er fast bei der Operation gestorben. Seitdem saß er im Rollstuhl.

Weiss spielte von 1983 bis 1999 eine Hauptrolle in der beliebten Reihe „Das Traumschiff“. Bekanntgeworden war der in Stuttgart geborene Weiss 1959 mit der Rolle des deutschen Soldaten Clemens Forell in Fritz Umgelters Sechsteiler „So weit die Füße tragen“. Seine Paraderolle aber war die von Kapitän Heinz Hansen auf dem ZDF- Luxusdampfer, die er 16 Jahre lang spielte.

Die Nachricht vom Tod von Heinz Weiss traf „Traumschiff“-Produzent Wolfgang Rademann (76) bei der Motivsuche in Kambodscha. „Ich wusste von seiner schweren Erkrankung und hatte zuletzt mit ihm vor circa drei Wochen telefoniert“, teilte Rademann mit. „Seitdem war leider kein Kontakt in der Klinik mehr möglich.

Mit seiner Frau und Tochter hatte ich telefonischen Kontakt und wusste um seinen besorgniserregenden Zustand. Wir Traumschiffler hatten gehofft, seinen 90. Geburtstag im nächsten Jahr gemeinsam zu feiern.“

Weiss' Tod berühre das Team sehr, „denn wir haben über die Jahrzehnte nicht nur eine wunderbare berufliche Zusammenarbeit, sondern auch eine gute Freundschaft gehabt“, fuhr Rademann fort.

„Seit seinem Ausscheiden als „Traumschiff“-Kapitän bedingt durch die Beinamputation habe ich ihn jedes Jahr in seinem Häuschen in Grünwald besucht. Wir haben viel gelacht und schöne Geschichten aus der langen Zusammenarbeit erzählt. Mit Heinz Weiss verlässt eine Säule des „Traumschiffs“ die Szene, und wir werden ihn alle sehr vermissen.“

Im Jahr 1999 musste Weiss nach einer Blutvergiftung ein Bein amputiert werden, in einem seiner letzten Interviews sagte er der „Bild“-Zeitung vor vier Jahren: „Ich möchte, dass mich die Menschen so in Erinnerung behalten, wie sie mich zuletzt im „Traumschiff„ gesehen haben.“ Die Trauerfeier für Weiss soll am Freitag auf dem Friedhof in Grünwald stattfinden.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen