Fundsache

Jetzt gibt es den Homer-Simpson-Euro

Jose Martinez staunte nicht schlecht, als er das Geld in seiner Ladenkasse zählte. Dort fand er eine Münze, die so gar nicht wie die anderen aussah. An Stelle des spanischen Königs Juan Carlos ist auf dem Ein-Euro-Stück das Konterfei eines beliebten Comic-Helden aus den USA abgebildet.

Foto: REUTERS

Die Ein-Euro-Münze, die Jose Martinez in der Kasse seines Süßigkeiten-Geschäftes gefunden hat, ist alles andere als gewöhnlich. Normalerweise ziert in Martinez' spanischer Heimatstadt Aviles der Kopf des spanischen Königs dieses Geldstück.


Doch der Ladenbesitzer nennt nun eine ganz spezielle „Sonderausgabe“ sein Eigen. Der Kopf auf seiner Münze ist nicht Juan Carlos, sondern das Konterfei der US-Comicfigur Homer Simpson. Nachträglich wurden Homers ovaler Kopf, seine großen Augen und seine große Nase auf das Bild des Königs gelegt. „Die Münze muss von jemand Professionellem gemacht worden sein, die Arbeit ist beeindruckend“, sagte Martinez.


Der Münz-Schnitzer hat sein Kunstwerk allerdings nicht auf der Rückseite des Geldstücks fortgesetzt. Dort findet sich nach wie vor eine unberührte Karte von Europa. Bis jetzt sind auch noch keine weiteren Münzen mit dem Gesicht der gelben Comic-Kultfigur aufgetaucht. Für Martinez könnte sich der Fund lohnen. „Mir wurden schon zwanzig Euro für die Münze geboten.“