Unglück

Schildkröte verursacht Wohnungsbrand

In Brooklyn wollte eine Schildkröte aus ihrem Terrarium fliehen. Sie stieß eine Wärmelampe um und verursachte einen Brand. Eine zweite Schildkröte kam dabei ums Leben.

Foto: picture alliance / Arco Images G / picture alliance / Arco Images G/Arco Images GmbH

Eine ausgerissene Schildkröte hat in New York einen Wohnungsbrand verursacht. Die sechs Jahre alte Schildkröte mit Namen Giovani, die etwa so groß wie ein Fußball ist, überlebte das Unglück im Stadtteil Brooklyn. Vier Feuerwehrleute und Polizisten erlitten allerdings leichte Rauchvergiftung. Eine zweite Schildkröte in dem Terrarium kam ums Leben.

Die Feuerwehr erklärte, Giovani habe wohl die Wärmelampe umgerissen, als er aus dem Terrarium geklettert sei. Sie entzündete Farben und Verdünner, sodass sich die Flammen rasch in der Wohnung ausbreiteten. Die Zeitung „ New York Post “ berichtete, beide Reptilien hätten im Schlafzimmer ihres Besitzers gelebt. Der 18-Jährige und seine Familie waren zum Zeitpunkt des Unglücks nicht zu Hause.