Beziehungstat

Mann geht in Sorgerechtsstreit mit Beil auf Ex los

In einer Klinik in Münster hat ein Angestellter eine Kollegin mit einem Beil attackiert. Es war seine Ex, mit der er einen Sorgerechtsstreit führt.

Beziehungsdrama im Krankenhaus: Ein 45-jähriger Mann hat seine ehemalige Lebensgefährtin in einer Klinik in Münster mit einem Beil attackiert und verletzt. Der Mann, der ebenso wie die 28-jährige Ex-Freundin in der Krankenhaus-Küche arbeitete, hatte der Frau mit dem Beil unter der Jacke am Arbeitsplatz aufgelauert.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, brachte er die 28-Jährige nach einer kurzen Verfolgungsjagd zu Fall und schlug mit dem Beil in Richtung ihres Kopfes. Die Frau konnte sich jedoch rechtzeitig zur Seite drehen, so dass ihr Ex-Freund nur den Oberarm traf.

Zwei Klinik-Mitarbeiter nahmen dem Mann schließlich das Beil ab. Der 45-Jährige konnte zunächst flüchten, wurde wenig später aber von der Polizei gefasst. Die Frau erlitt eine tiefe Schnittwunde am Arm.

Das Paar hatte sich vor einiger Zeit getrennt. „Vermutlich war der Streit um das Sorgerecht für den vierjährigen gemeinsamen Sohn das Tatmotiv“, sagte Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Mordes gegen den 45-Jährigen.