Missbrauchsprozess

Kinderschänder filmte Vergewaltigung – Haftstrafe

Ein 38-jähriger Erfurter wurde vom Landgericht Baden-Baden zu einer Haftstrafe verurteilt. Mit einem Komplizen hatte er ein Mädchen vergewaltigt und die Tat gefilmt.

Das Landgericht Baden-Baden hat einen Kinderschänder zu einer Haftstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt. Der 38-jährige aus Erfurt hatte zum Prozessauftakt gestanden, ein elfjähriges Mädchen missbraucht und deren Stiefvater beim Sex mit dem Kind gefilmt zu haben.

Er gab auch die Bestellung eines Gewaltpornos in Thailand zu. Verurteilt wurde er wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und Verbreitung von Kinderpornografie. Der mitangeklagte Stiefvater des missbrauchten Mädchens hatte am Tag vor dem Prozessauftakt versucht sich umzubringen. Sein neuer Prozess beginnt 15. März 2011.