Spektakulärer Unfall

Auto fliegt auf Flachdach eines Sportheimes

Wie in einem Actionfilm ist ein Auto bei einem spektakulären Unfall nach etwa 30 Metern Flug auf dem Dach eines Sportheimes in Unterfranken gelandet. Der betrunkene Fahrer aus dem Neckar-Odenwaldkreis kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Er hatte 1,4 Promille Alkohol im Blut.

Foto: dpa

Der Sachschaden stehe noch nicht fest, sagte ein Sprecher der Polizei.

Allerdings sei das Sportheim in der kleinen Gemeinde Stadtprozelten (Landkreis Miltenberg) sei einsturzgefährdet, sagte ein Polizeisprecher in Würzburg.

Der 23 Jahre alte Fahrer war über eine Straße hinausgeschossen, hatte einen Bahndamm überfahren und war dann nach oben katapultiert worden. Das Auto flog etwa 30 Meter weit und landete auf dem Flachdach. Der Wagen musste von einem Kran heruntergehoben werden.

Wie sich später herausstellte, hatte der Autofahrer mehr als 1,4 Promille Alkohol im Blut. Nach ersten Erkenntnissen war er einen Berg hinuntergefahren und wollte auf die Straße einbiegen.

Weil er offensichtlich nicht bremste, raste der Wagen über die Straße direkt auf den Bahndamm zu, der wie ein Schanzentisch gewirkt haben muss.

Anfang des Jahres war ein ebenfalls 23 Jahre alter Fahrer mit seinem Auto in Sachsen in einem Kirchendach stecken geblieben – nach gut 30 Metern Flug. Auch dieser junge Mann hatte den Unfall schwer verletzt überlebt.

Der „Kirchenflieger“ wurde später zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen verurteilt.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen