Unfall

Familienauto fliegt 30 Meter durch die Luft

Auf der A 3 wollte ein Mann mit seinem Auto einem Lastwagen ausweichen. Dabei geriet der Wagen, in dem auch die Ehefrau und der sechsjährige Sohn saßen, auf die Mittelleitplanke und wurde in die Luft katapultiert. Nach einem 30 Meter langen Flug landete er auf dem Dach und rutschte noch 70 Meter weit.

Wie in einer Stuntshow ist ein Auto bei einem spektakulären Unfall auf der Autobahn 3 bei Waldaschaff nach etwa 30 Metern Flug auf dem Dach gelandet. Danach rutschte der Wagen einer dreiköpfigen Familie noch etwa 70 Meter weit.

Der 42 Jahre alte Fahrer wurde leicht verletzt. Seine Ehefrau (30) und das sechsjährige Kind kamen mit dem Schrecken davon, wie die Polizei Aschaffenburg mitteilte.

Der Fahrer aus Kleve in Nordrhein-Westfalen war in einer Baustelle hinter einem Laster ausgeschert. Dabei geriet der Mann mit seinem Wagen auf eine schräge Mittelleitplanke und wurde nach oben katapultiert. Das Auto hob ab, drehte sich in der Luft und landete schließlich auf dem Dach.

Die Familie konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. Der Schaden wurde mit 2500 Euro beziffert. Der Unfall auf der viel befahrenen A3 Würzburg-Frankfurt im Landkreis Aschaffenburg behinderte den Verkehr kaum, da das Familienauto im abgesperrten Bereich der Baustelle gelandet war.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen