Düsseldorf

Handgranate nach "This is it" im Kinosaal gefunden

Im Saal eines Kinos in Düsseldorf haben Reinigungskräfte nach der Vorstellung der Michael-Jackson-Dokumentation "This is it" eine Handgranate gefunden. Nach Angaben eines Polizeisprechers war die Granate funktionsfähig, aber gesichert. Es handelt sich um einen Sprengkörper jugoslawischer Bauart.

Eine scharfe Handgranate hat eine Reinigungskraft in einem Düsseldorfer Kinocenter entdeckt. Die in eine Papierserviette gewickelte Granate jugoslawischer Bauart habe auf einem Sessel im Saal 1 des Centers im Düsseldorfer Hafen gelegen, berichtete die Polizei. Nach dem Fund wurden sämtliche Säle geräumt.

Der Sprengkörper war gegen 19.45 Uhr nach der Vorführung des Michael Jackson-Films „This is it“ entdeckt worden. Die Besucher hatten den Saal 1 zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen.

Ein Angestellter deponierte den explosiven Fund in einem Treppenhaus und alarmierte die Polizei. Ein Sprengstoffexperte des nahe gelegenen Landeskriminalamtes stellte fest, das es sich um eine funktionstüchtige Handgranate handelte.

50 Polizisten sperrten das Kino daraufhin ab und durchsuchten sämtliche Säle mit sechs Sprengstoff-Spürhunden – es wurde jedoch nichts Verdächtiges mehr gefunden. Erst gegen Mitternacht konnte das Kino nach rund vier Stunden den Betrieb wieder fortsetzen.

Wer die Handgranate in dem Kino deponiert haben könnte und warum, werde derzeit ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben.

Außerdem wird die Granate und die Serviette nun akribisch auf Spuren untersucht. Die Polizei schloss nicht aus, dass sich jemand lediglich der Granate entledigen wollte.

Hinweise auf einen geplanten Anschlag oder eine Anschlagsdrohung gebe es nicht. Ein Bekennerschreiben sei auch nicht entdeckt worden. Die Granate sei gesichert gewesen. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.