Blickfang

Studentinnen filmen mit Po-Kamera Glotzer in L.A.

Mit einer versteckten Po-Kamera haben zwei hübsche Neuseeländerinnen Menschen auf den Straßen von Los Angeles gefilmt, die ihnen nachschauten.

Ein Po, eine Kamera und ganz viele Blicke: Zwei Neuseeländerinnen haben Menschen auf der Straße gefilmt, die ihnen auf den Hintern glotzten. Neben Skateboardern und Männern, die ihre Freundin im Arm haben, konnte selbst ein Mann im Jesus-Kostüm der Versuchung nicht widerstehen. Auch manch eine Frau sah den Studentinnen hinterher.

Das von ihnen auf der Internetplattform "YouTube" veröffentlichte Video löste einen Besucheranstrum aus: Binnen drei Tagen wurde es weit mehr als eine Million Mal aufgerufen.

Jessie Gurunathan und Reanin Johannink gingen auf den Straßen von Los Angeles auf Blickfang. „Wenn Sie wissen wollen, was hinter ihnen passiert, haben wir ein Mittel gefunden: versuchen Sie es mit der 'Kamera am Hintern'“, sagt Johannink in dem Clip, der den Titel „Rear View Girls“ trägt.

Nach dem Erfolg ihres Films kündigten die beiden angehenden jungen Schauspielerinnen bei „Twitter“ an, künftig auch in anderen Städten weltweit auf Blickfang zu gehen.