Ermittlungen

Taxifahrer soll betrunkenes Kind ausgesetzt haben

Nach einer Party nahmen drei Kinder ein Taxi nach Hause. Ein 13-Jähriger erbrach in dem Wagen. Er war alkoholisiert. Der Fahrer setzte ihn vor die Tür.

Ein Taxifahrer soll in Berkenthin (Schleswig-Holstein) einen betrunkenen 13-Jährigen aus seinem Wagen geworfen haben, weil der sich im Fahrzeug übergeben hatte. Er ließ demnach den Jungen und seine 14-Jährigen Begleiterinnen mitten in der Nacht an einer Bushaltestelle zurück.

Der Betrunkene kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Wie es dem Jungen jetzt gehe, wisse er nicht, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Die Kinder waren am Sonntagabend von einer Geburtstagsfeier einer 14-Jährigen gekommen, bei der der Junge offenbar Alkohol getrunken hatte. Gegen den Taxifahrer und gegen die Gastgeber der Feier ermittelt jetzt die Polizei.