Handtaschenattacke

So begründet die angrifflustige Oma ihre Heldentat

Eine Bande wollte in Großbritannien einen Juwelier ausrauben. Doch dann ging eine Seniorin auf sie los – aus Mutterinstinkt.

Eine 71-jährige Britin, die mit ihrer Handtasche eine ganze Räuberbande in die Flucht geschlagen hat, wurde nach eigenen Angaben von ihrem “Mutterinstinkt“ zu der heroischen Tat getrieben.

“Ich sah, wie ein Kind zum Eingang des Schmuckladens rannte, verfolgt von drei Typen“, berichtete Ann Timson laut britischen Medien. Sie habe gedacht, die Verfolger wollten das Kind zusammenschlagen, „da setzte mein Mutterinstinkt ein, ich rannte über die Straße und schrie sie an, aufzuhören“.

Erst beim Näherkommen sei ihr aufgegangen, dass die Männer den Laden ausrauben wollten, erzählte Timson weiter. „Ich wurde noch wütender.“ Mit ihrer großen schwarzen Handtasche drosch sie auf die mit Integralhelmen maskierten Täter ein. Als einer der Attackierten sie mit dem Hammer bedrohte, habe sie nur noch fester ausgeholt. „In Sekundenschnelle schien alles vorüber.“

Die Polizei lobte Timson für ihren Einsatz und Mut. „Superomi“ selber ist der Rummel zu viel, sie will erst einmal daheimbleiben: „Meine Einkaufstasche hat heute einen freien Tag, damit sie Zeit hat, sich von ihren blauen Flecken zu erholen.“

Aufnahmen eines Passanten von dem Vorfall in Northampton hatten die 71-Jährige über Nacht zur Heldin gemacht. Der Film wurde immer wieder im Fernsehen und im Internet gezeigt. Mittlerweile wurden vier Verdächtige im Alter von 18 bis 39 Jahren festgenommen.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen