Modernes Aschenputtel

Warum Kate Middleton die Lizenz zum Royalen hat

Ein Mädchen aus der Mittelschicht wird die nächste Königin Großbritanniens: Prinz Williams Verlobte Kate Middleton hat sich ihre Rolle als Royale verdient.

Der Weg für Kate Middleton zur künftigen Königin Großbritanniens ist vorgezeichnet: Mit der für 2011 geplanten Hochzeit wird sie Prinzessin an der Seite des künftigen Königs William, der nach seinem Vater Charles Anspruch auf die Krone hat. Die Bekanntgabe der Verlobung im November hat den seit Jahren andauernden Spekulationen ein Ende gesetzt, ob „waity Katie“ denn für königliche Pflichten geeignet wäre.

In der englischen Presse brachte ein nicht genannter Insider die Bedenken so auf den Punkt: „Sie ist wunderbar, aber am Ende ist sie nur ein Mädchen aus der Mittelklasse von Berkshire.“ Diese Äußerung wurde kurz nach der Trennung von Prinz William und Kate Middleton im Jahr 2007 veröffentlicht.

Klassenschranken sind jedoch in immer mehr Königshäusern gefallen. Vor wenigen Wochen waren die bürgerlichen Eltern von Kate Middleton zur Jagd auf den Landsitz der Queen im schottischen Balmoral geladen. Traditionell gilt dies als Aufnahme in die höchsten Sphären der Gesellschaft. Michael und Carole Middleton arbeiteten für die Fluggesellschaft British Airways – er als Pilot, sie als Stewardess. Als Paar gründeten sie einen Bestellservice für Kinderpartys.

Catherine (Kate) Elizabeth Middleton kam am 9. Januar 1982 in Reading westlich von London zur Welt und wuchs mit zwei Geschwistern in Bucklebury in der südenglischen Grafschaft Berkshire auf. Sie besuchte das Marlborough College, eine private Eliteschule.

2001 begann sie ein vierjähriges Studium der Kunstgeschichte an der Universität von St. Andrews in Schottland. Dort lernte sie Prinz William kennen und wohnte in demselben Studentenheim.

Im Mai 2003 tauchten die ersten Presseberichte über die Liaison des Prinzen auf. Middletons Vater dementierte diese umgehend und erklärte, die beiden seien nur ganz normale Freunde. Im April 2004 jedoch druckte das Boulevardblatt „Sun“ Fotos von William und Kate beim Skiurlaub in Klosters (Schweiz). 2005 beendeten sie das Studium. In Klosters bekannte sich William Anfang 2006 mit einem öffentlichen Kuss zu seiner Kate, kurz bevor er seinen Militärdienst in der Eliteakademie Sandhurst antrat.

Im April 2007 wurde die Trennung des Paars bekannt. Grund seien der öffentliche Druck sowie Williams Karriere bei den Streitkräften. Im Juni wurden sie wieder zusammen auf einer Party gesehen, und wenig später nahm Kate Middleton an dem Popkonzert zum zehnten Todestag von Williams Mutter, Prinzessin Diana, im Londoner Wembley-Stadion teil.

Am 3. April 2008 erregte William mit einer spektakulären Aktion Aufsehen: Kaum hatte er den Pilotenschein in den Händen, landete er mit einem Militärhubschrauber auf dem Farmgelände der Middletons 25 Kilometer vom Fliegerhorst entfernt. Als er im Januar 2010 seine Lizenz als Hubschrauber-Pilot bei der Luftwaffe erhielt, sprang Kate Middleton begeistert auf und klatschte.